The 10 e’s in „e-health“ (Eysenbach, G. 2001)

01022016 digitale_sozialisation _ew

Aufschlussreicher Artikel aus dem Jahr 2001. Die Erfindung des „e“ als Abkürzung für electronic. „Electronic“ ganz im Sinne des Mikroprozessors. Die Handhabung des neu entstehenden Digitalen, gesehen durch die Brille der Mikroprozessor-Nutzung bzw. des Computers mit seinem Internet.

Insgesamt 13 Überlegungen zum neuen Unbekannten. In diesem Artikel wird der Nutzen in den Vordergrund gestellt.

Definitionsversuch 2001: It seems quite clear that e-health encompasses more than a mere technological development. I would define the term and concept as follows:

e-health is an emerging field in the intersection of medical informatics, public health and business, referring to health services and information delivered or enhanced through the Internet and related technologies. In a broader sense, the term characterizes not only a technical development, but also a state-of-mind, a way of thinking, an attitude, and a commitment for networked, global thinking, to improve health care locally, regionally, and worldwide by using information and communication technology.

 

Eysenbach G
What is e-health?
J Med Internet Res 2001;3(2):e20
URL: http://www.jmir.org/2001/2/e20
DOI: 10.2196/jmir.3.2.e20
PMID: 11720962
PMCID: PMC1761894

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s